Abteilungsgeschichte

Abteilungsgeschichte

 

Erinnerungen eines Sportlers aus Sand

 

Persönliches Gespräch mit Rolf Neumann aus Bad Emstal – Sand am 14.1.2015 und 19.2.2015

Rolf Neumann wird am 21.4.2015 85 Jahre alt. Er und seine Ehefrau spielten in den Jahren 1947 bis 1949 bereits Feldhandball in Sand.

Es gab zwei Damen und zwei Herrenmannschaften. Die Handballerinnen trugen Freundschaftsspiele aus. An einer Punkterunde wurde nicht teilgenommen. Gegner waren die Mannschaften von Gudensberg, Hertingshausen, Harleshausen II und Wolfhagen. Zu den Spielen fuhr man per Zug oder wurde von den Firmen Bick oder August Heitmann gefahren.

In Balhorn wohnte zu dieser Zeit der ehemalige Nationalspieler Weiß, der sich der Mannschaften annahm und trainierte. Organisiert wurde der Handballsport von Herrn Lienop, der aber keine Trainertätigkeit ausübte.

Die Trikotagen mussten selber bezahlt werden, was zur damaligen Zeit nicht einfach zu finanzieren war.

Rolf Neumann überreichte mir einige Fotos aus dem Männerbereich, die im Anhang zu sehen sind.

Aus dem Frauenbereich liegen ihm keine Unterlagen vor.

 

 Vollbildaufzeichnung 19.02.2015 140319

Bild 1

Die zweite Herrenmannschaft

Hinten: Walter Hohbein, Fritz Madl, Sepp Pimpl, Erich Witka,

Heini Friedrich, Rolf Neumann

Mitte: Gustav Zenker, Adolf Baar, Oskar Müller

Vorn: Hans Madl, Herbert Pfeffermann, Adam Vogt

 

Vollbildaufzeichnung 19.02.2015 140330

Bild 2

Rolf Neumann, Walter Engel, Walter Blau

 

Vollbildaufzeichnung 19.02.2015 1403301 

Bild 3

Walter Blau, Sohn des damaligen Försters Blau, im Trikot der ersten Mannschaft

 

Vollbildaufzeichnung 19.02.2015 140342

Bild 4

Das Bild zeigt die 1. Mannschaften  von Rot-Weiss Wolfhagen und dem SSV Sand nach einem Freundschaftsspiel im Jahre 1949 auf der Liemecke

in Wolfhagen

 

 

Vollbildaufzeichnung 19.02.2015 140347 001

Bild 5

Die 1. Männermannschaft im Jahre 1948

 

Vollbildaufzeichnung 19.02.2015 140347

Bild 6

Bodo von Steffanie, Spieler aus Kassel, zeitweise wohnhaft in Merxshausen (evakuiert)

 

 

Vollbildaufzeichnung 19.02.2015 140353 

Bild 7

Die 2. Männermannschaft

 

 

Neuere Handball Geschichte in Sand

Erste Handball Aktivitäten gab es in Sand bereits in den Jahren 1946 bis 1948 als eine Männermannschaft im Einsatz war, die vom bekannten Trainer Lienop trainiert wurde.

Bis zum Bau der ersten Sporthalle in Bad Emstal war es dann ruhig geworden um diesen Sport. Im Oktober 1971 fanden sich dann einige Mitglieder des SSV Sand 1910 im Lokal "Hessischer Hof" zur Vereinsgründung der Handball Sparte. Folgende Sportler waren für den Wiederbeginn des Handball Sports verantwortlich:

            Blanarsch, Johann

            Göbert, Rudi

            Neuhof, Fritz

            Oppermann, Willi

            Riemann, Dieter

            Rogge, Ernst

            Schmeissing, Gernot

            Welzel, Lutz

Die Abteilungsleiter:

1971-1972      Willi Oppermann

1972-1974      Johann Blanarsch

1974-1975      Ernst Rogge

1975-1976      Dieter Riemann

1976-1983      Ernst Rogge

ab 1983         Gernot Schmeissing

Bis 1976 wurde im Kreis Kassel, ab 1977 im Kreis Waldeck, später im gemeinsamen Kreis Waldeck/Hofgeismar gespielt. Nach der Gebietsreform im Jahre 2000 spielen die Mannschaften im Bezirk Kassel/Waldeck.

Seit 1986 gibt es sportliche und private Beziehungen zum Handballclub Amicalé in Les Ponts de Cé, der Partnergemeinde von Bad Emstal.

Im Jahre 1990 gab es erste Kontakte zu einem Handballverein aus Geringswalde in der ehemaligen DDR.

Ab 1. Mai 1992 gingen die Handballsparten des SSV Sand und des VfL Wolfhagen eine Spielgemeinschaft unter dem Namen HSG Sand/Wolfhagen ein.

Im Laufe dieser Jahre gab es viele Erfolge im Jugend- und Seniorenbereich zu feiern, wie Aufstiege bis in die Bezirks-Oberliga, Kreis- und Bezirksmeisterschaften und Turniersiege. Auch gab es immer wieder Berufungen der jüngeren Sportler und Sportlerinnen in die Auswahlmannschaften des Bezirks und sogar bis in die Hessenauswahlteams.

Im aktuellen Jahr 2003 sind ca. 150 Aktive für die HSG Sand/Wolfhagen im sportlichen Einsatz.